Frischer Wind für die Fortbildung

Frischer Wind für die Fortbildung

Eschborn/Schladming, 20.01.2017 – Der heute (Freitag) in Schladming beendete Winter-pharmacon hat seine herausragende Rolle im Fortbildungsjahr der Apothekerinnen und Apotheker erneut bestätigt. Mit 740 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konnte die 47. Internationale Pharmazeutische Fortbildungswoche der Bundesapothekerkammer ihr hervorragendes Vorjahresergebnis einstellen. Im Fokus des Wissenschaftlichen Programms standen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Pharmakotherapie der Atemwegs- und HNO-Erkrankungen sowie zur Arzneimitteltherapiesicherheit. Hochkarätige Referenten sorgten mit erstklassigen Vorträgen und Seminaren für frischen Wind in der Fortbildung.

Dr. Andreas Kiefer freute es besonders, dass der Kongress erneut auch zahlreiche  junge Apothekerinnen und Apotheker sowie Pharmaziestudierende anzog. „Mit seinem exzellenten Programm, attraktiven Angeboten, der tollen steierischen Gastfreundschaft und günstigen Preisen bietet Schladming die besten Voraussetzungen für zukunftsorientierte Fortbildung“, erklärte der Präsident der Bundesapothekerkammer. Auch die durchweg positiven Bewertungen der Kongressbesucher zeigten, wie gut das Konzept angenommen wurde.

Nicht nur wegen der grandiosen Schneebedingungen für Skifahrer und Rodler sowie märchenhaft verschneiten Winterlandschaften für Wanderer bewerteten die Teilnehmer des pharmacon schließlich das Rahmenprogramm des diesjährigen Kongresses ausgesprochen positiv. Beim Bankenabend der Deutschen Apotheker- und Ärztebank bot der ehemalige Vorsitzende des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, Wolfgang Bosbach, den Teilnehmern zu Beginn des Wahljahres in Deutschland eine exzellente Analyse der Situation im politischen Berlin. Wie beim anschließenden Empfang boten sich auch beim von ADG und Gollmann Kommissioniersysteme unterstützten und restlos ausverkauften Hüttenabend für über 300 Teilnehmer atmosphärisch einzigartige Gelegenheiten zum Gedankenaustausch und Networking. Mit 100 Personen nutzten mehr Aktive denn je die Chance, Schladming beim Nachtrodeln zu erleben. Der durch STADA geförderte Konzertabend stellte mit einer Mischung aus Musical, Jazz und Unterhaltungsmusik schließlich das dritte Highlight des diesjährigen pharmacon-Rahmenprogramms dar.

Einmal mehr überzeugte diese Mischung aus Wissenschaft und Networking die Teilnehmer des pharmacon. Viele wollen auch vom 21. bis 26. Mai 2017 zum Kongress in Meran kommen.  Dort dreht sich dann alles um Herz-Kreislauferkrankungen, Gastrointestinaltrakt und Tumortherapie. Und natürlich gibt es auch im Kurhaus an der Passa  wieder erstklassige Referenten – auch zum direkten Dialog. Der nächste Winter-pharmacon wird vom 14. bis 19. Januar 2018 in Schladming stattfinden.

02.02.2017|