Wie Gene den Therapieerfolg beeinflussen

Wie Gene den Therapieerfolg beeinflussen

9783774113411

Stratifizierte, das heißt an der genetischen Ausstattung des individuellen Patienten orientierte Pharmakotherapie wird bereits heute für viele Arzneistoffe für sinnvoll gehalten und von den Behörden gefordert. Mit „Stratifizierte Pharmakotherapie“ von Prof. Dr. Theodor Dingermann und Dr. Ilse Zündorf ist nun das erste deutsche Buch zu diesem Thema erschienen.

Arzneimittel wirken nicht bei jedem Patienten gleich. Pharmakogenetische Überlegungen können entscheidend dazu beitragen, die Therapie zu optimieren und störende bis schwerwiegende Nebenwirkungen zu vermeiden. Forderungen nach genetischen Untersuchungen für zahlreiche Arzneistoffe machen es erforderlich, dass sich alle, die mit Arzneimitteln befasst sind, mit diesem Thema auseinandersetzen.

Das Buch erklärt das genetische Grundlagenwissen und beschreibt Mechanismen, die zu Variabilitäten der Arzneistoffwirkung beitragen können. Die Autoren geben aufgrund von Leitlinien und Zulassungsunterlagen konkrete Hinweise für die Anpassung der Arzneimitteltherapie an die individuellen genetischen Voraussetzungen des Patienten. Ausführlich werden Psychopharmaka, Analgetika, Antiinfektiva, Antidiabetika, Zytostatika, Immunsuppressiva, Magen- und Darmtherapeutika sowie Wirkstoffe zum Einsatz in Kardiologie und Gynäkologie beschrieben.

Prof. Dr. Theodor Dingermann ist Seniorprofessor für Pharmazeutische Biologie mit Schwerpunkt Genetik an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main.
Dr. Ilse Zündorf ist akademische Oberrätin an diesem Institut.

-> „Stratifizierte Pharmakotherapie“ im Govi-Onlineshop

09.01.2017|