Rezepturformeln für Ärzte

Rezepturformeln für Ärzte

Rezepturarzneimittel spielen vor allem in der Dermatologie, Pädiatrie und der HNO-Medizin eine beachtliche Rolle. Jedoch führt nicht jede Kombination von Wirk- und Hilfsstoffen zu einem sicheren und wirksamen Arzneimittel. Orientierung bieten standardisierte Rezepturen, bei denen therapeutische Grundsätze und pharmazeutische Qualität aufeinander abgestimmt sind.

Diese Sammlung enthält mehr als 450 meist dermatologische, auf Praktikabilität geprüfte Rezepturformeln. Die Verordnung standardisierter Rezepturarzneimittel unterstützt die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) und trägt dazu bei, den optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.
Alle aufgeführten Rezepturformeln haben praktische Relevanz im Versorgungsalltag. Bei auf der Haut anzuwendenden Rezepturarzneimitteln erleichtern farbige Piktogramme die Auswahl einer geeigneten Grundlage. Für nicht standardisierte Individualrezepturen zeigen Tabellen die oberen Richtkonzentrationen dermatologischer Wirkstoffe.

„Standardisierte Rezepturen“ im Govi-Onlineshop

Das Pharmazeutische Laboratorium des DAC/NRF erarbeitet seit 1983 Rezepturformeln und apothekengerechte Herstellungstechniken. Sie sind Teil des umfassenden DAC/NRF-Werks. Die DAC/NRF-Redaktion wird von einer unabhängigen Expertenkommission wissenschaftlich beraten.

 

14.11.2018|